02301 96 2 97 65 mail@vdm-bew.de

Es gibt kein Unternehmen, das ohne Versicherungen zur finanziellen Absicherung seiner Risiken auskommt. Wir beschäftigen uns als Versicherungsmakler täglich mit den Risiken unserer Kunden und haben basierend auf unseren Erfahrungen ein spezielles Risiko-Audit entwickelt.

Unser Anspruch ist es, dass Sie als Geschäftsführer und Verantwortlicher für die Risikoabsicherung  eine echte Orientierung und Entscheidungsgrundlage zur Ermittlung des tatsächlichen Versicherungs-Interesses und des gewünschten Absicherungsbedarfs inkl. Bewertung aller versicherbaren Risiken erhalten und „nicht einfach nur“ irgendein am Markt verfügbares Versicherungsprodukt einkaufen müssen.

 

„Als Versicherungsmakler bewerten wir zusammen mit Ihnen alle versicherbaren Risiken Ihres Unternehmens.“

Ta|che|les

Tacheles reden (umgangssprachlich: unverhüllt, ohne falsche Rücksichtnahme seine Meinung sagen, ganz offen die Sachlage darstellen; ursprünglich = Zweckmäßiges reden; zur Sache kommen).

Wir reden Klartext mit Ihnen über Ihre Unternehmensrisiken und zeigen genau die Absicherungsmöglichkeiten auf, die Sie tatsächlich benötigen. Unabhängig von Versicherungen und Produkten. Das Ergebnis: „Wir liefern so wenig Versicherung wie möglich und nur so viel wie nötig.“

Ihre aktuelle Situation*

90% Anteil hat der Versicherungs-Produktkauf

Risikoabsicherung gelöst über: Einkauf von Standard-Versicherungsprodukten und –Branchenkonzepten

10% Anteil hat die (meist) produktbezogene Beratung

Je nach Status des Vermittlers nicht unabhängig von Versicherern

Wenig bis keine individuelle Gestaltung der Risikoabsicherung

Anteilig in Ihren Versicherungskosten enthaltene Vermittlungs-Kosten pro Jahr: Circa 10 bis 25% eingerechnete Courtage/Provisionen, abhängig von der Versicherung und vom Prämienvolumen, nicht verhandelbar

* Unsere Erfahrungswerte bei Kunden, die uns beauftragen

Einen Satz, den wir immer wieder hören, wenn wir das erste Mal mit unseren (künftigen) Kunden über Ihre Risikoabsicherung sprechen: „Eigentlich fühle ich mich ganz gut versichert – bisher gab es keine Probleme.“

Was die Gefühle angeht: Die richtige Risikoabsicherung für Ihr Unternehmen ist keine Frage von Gefühlen, sondern von harten Fakten. Diese Fakten stehen in Ihren Versicherungsverträgen und vor allem in Ihren Versicherungsbedingungen – auf mehreren hundert Seiten (das „Kleingedruckte“). Sehr häufig sind die Bedingungungen und Klauseln der Verträge nicht passend zum Risiko des Unternehmens verhandelt und angepasst worden. Die Versicherer haben hieran auch wenig bis kein Interesse – dort verkauft man Ihnen lieber standardisierte Produkte.

Was die Probleme angeht: Probleme bei Versicherungen sieht man leider erst, wenn der Schaden bereits eingetreten ist. Dann hat man als Unternehmer jedoch keine Möglichkeit mehr, Anpassungen vorzunehmen. Solange die Schäden nur klein sind, entstehen meistens tatsächlich keine Probleme. Bei Großschäden, die immer existenzbedrohend für Unternehmen sind, sieht das Ganze schon anders aus. Plötzlich wird jede kleine Klausel und jedes Wort in Ihrem Versicherungsvertrag relevant und geprüft. Hier geht es für den Versicherer darum, einen Schaden in Höhe mehreren hunderttausend oder Millionen Euro nicht oder nicht vollständig bezahlen zu müssen.

Fazit: Sie haben Versicherungsprodukte für die finanzielle Risikoabsicherung Ihres Unternehmens gekauft, aber – warum überhaupt:

Warum haben Sie zur Absicherung Ihrer Risiken Versicherungsprodukt XY gekauft? Warum sind die Inhalte (Bedingungen, Klauseln, Summen etc.) der Verträge so gestaltet, wie derzeit?

Ihre zukünftige Lösung

Risiko-Audit: 60% Anteil hat die richtige Beratung

Echte Orientierung über alle (versicherbaren) Unternehmensrisiken

Fundierte Entscheidungsgrundlage über die richtige Gestaltung der Risikoabsicherung des Unternehmens

Ausführliche Risikoanalyse und Risikobesichtigungen, Bewertung der vorhandenen Absicherung

Festlegung der individuellen Risiko-Philosophie des Unternehmens

Jährliches Risiko-Audit („Risikotage im Unternehmen“); Aktualisierung der Absicherung an veränderte Anforderungen und Marktentwicklungen

40% Anteil hat der Einkauf individueller oder individualisierter Absicherungs-Lösungen

Risikoabsicherung wird künftig besser gelöst über: Einkauf kundenindividueller / passgenauer Versicherungslösungen, Vertragsklauseln geprüft und verhandelt

Berater-Kosten pro Jahr transparent auf Courtage- oder Honorarbasis; unabhängig vom Prämienvolumen verhandelbar, abhängig vom Projekt

Wenn Sie bei der Absicherung Ihrer Risiken die folgenden Fragen nicht in dieser Reihenfolge klar und deutlich beantwortet haben, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass etwas (entscheidendes) in der Konzeption Ihrer Versicherungslösungen nicht passen kann:

(1) Risiko: Ist (überhaupt) ein Risiko vorhanden?

(2) Absicherung: Ist grundsätzlich (überhaupt) eine Absicherung erforderlich?

(3) Qualität: Passt die Qualität der (vorhandenen) Absicherung?

(4) Preis: Sind die Kosten der (vorhandenen) Absicherung angemessen?

„Wir laden Sie ein, Experte für Ihre eigenen Risiken zu werden. Treffen Sie bessere Entscheidungen über die Risikoabsicherung, die Sie tatsächlich benötigen. So kaufen Sie nicht einfach nur irgendein Versicherungsprodukt, sondern die für Ihr Unternehmen passende individuelle Lösung. Wir setzen das Ganze in allen Details für Sie um.“ 

Risikofragen

Welche (versicherbaren) Risiken können mein Unternehmen treffen?

Welche Risiken sind existenzbedrohend oder existenzvernichtend?

Welche Risiken können selbst getragen oder durch Präventionsmaßnahmen reduziert werden und welche sollen abgesichert werden?

Wie müssen die Verträge gestaltet sein, damit die Absicherung im Schadenfall ohne Probleme funktioniert?

[…]

Der klare Blick auf Ihre Risiken und deren richtige finanzielle Absicherung entscheidet im Schadenfall (v.a. bei Worst-Case-Szenarien) über die Zukunft Ihres Unternehmens.

Mit unserem Risiko-Audit haben Sie eine echte Orientierung, welche Risiken speziell für Ihr Unternehmen tatsächlich bestehen. Es liefert Ihnen eine unabhängige  Entscheidungsgrundlage, welche dieser Risiken in welchem Umfang über Versicherungen abgesichert werden sollen und müssen und wo bspw. Präventionsmaßnahmen kostentechnisch sinnvoller sind. Das Ergebnis ist eine individuelle Risikoabsicherung für Ihr Unternehmen – kostengünstiger und mit passenden Leistungen.

Folgende beispielhafte Übersicht veranschaulicht vereinfacht die Bewertung der versicherbaren Risiken eines Unternehmens und die Wahrscheinlichkeit einer deutlichen Auswirkung auf den laufenden Geschäftsbetrieb bzw. den Fortbestand des Unternehmens bei einem Worst-Case-Schadenszenario im jeweiligen Bereich.

  • Kosten Haftungs- und Haftpflichtansprüche Dritter (bspw. wegen Personen-, Sach-, Vermögensschäden; Produkthaftung, Produktrückrufe) 100% 100%
  • Ertragsausfälle (Betriebsgewinne und fortlaufende Kosten) aus verschiedenen Ursachen (bspw. Feuer, Überschwemmung, Ausfall der IT-Infrastruktur etc.) 86% 86%
  • Sachschäden an Gebäuden / Betriebseinrichtung / Vorräten aus verschiedenen Ursachen (bspw. Feuer) 77% 77%
  • Schäden an Fahrzeugen (eigener Fuhrpark oder Kundenfahrzeuge), bspw. durch Diebstahl, Hagel […] 82% 82%
  • Zahlungsausfälle von Lieferungen oder Leistungen gegen offene Rechnung 42% 42%
  • Insolvenzanfechtung / Rückforderungen durch Insolvenzverwalter 29% 29%
  • Schäden, die durch Vertrauenspersonen begangen werden 55% 55%
  • Schäden durch Fehlverhalten / Fehlentscheidungen von Geschäftsführern 72% 72%
  • Schäden und Kosten durch strafrechtliche Ermittlungen und/oder Prozessen gegen Ihr Unternehmen / Geschäftsführer / Mitarbeiter 36% 36%
  • Kostenrisiken für Rechtsstreitigkeiten (bspw. Arbeitsrecht, Vertragsrecht) 25% 25%
  • Schäden aus dem Transport von Waren 31% 31%
  • Schäden und Kosten durch Cyberattacken 79% 79%
  • Schäden und Kosten durch den Ausfall von Schlüsselpersonen im Unternehmen (bspw. Krankheit, Unfall, Tod) 29% 29%
  • Krankheitskosten bei Mitarbeiterentsendungen ins Ausland 12% 12%
  • Kosten durch Fahrzeugschäden bei Dienstfahrten mit Privatfahrzeugen Ihrer Mitarbeiter 9% 9%
  • Schäden und Kosten aufgrund von Entführungen und Erpressungen 4% 4%
  • Warranty & Indemnity / Risiken bei Unternehmensübernahmen 8% 8%

Jedes Risiko, welches wir gemeinsam für Ihr Unternehmen als „relevant“ eingestuft haben, wird durch ein entsprechendes Modul detailliert geprüft und bewertet, so dass passgenaue Lösungen für die Absicherung erarbeitet werden können.

 

Fordern Sie weitere Informationen zu unseren Leistungen an und vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin mit uns – auch via Onlineberatung.